top of page

Vegane & Glutenfreie Snickers

Die glutenfreie & pflanzliche Alternative zum beliebten Erdnuss-Karamell-Riegel mit natürlicher Süße aus Datteln

Die veganen Schokoladenriegel mit knackigen Erdnüssen, cremigem Dattel-Karamell und einem zarten Kokos-Hafer-Boden sind nicht nur viel gesünder als das Original, sondern auch 100% pflanzlich und für eine glutenfreie Ernährung geeignet.

Da sie ohne Zucker, sondern stattdessen mit natürlichen Zutaten wie Ahornsirup und Datteln gesüßt werden, eignen sie sich als gesündere Alternative zu anderen Schoko-Riegeln.

Der Boden aus Haferflocken und Kokosraspeln ist frei von Gluten und kann somit von jedem verzehrt werden.

Zutaten


Für den Boden

  • 90g zarte (glutenfreie) Haferflocken

  • 50g Kokosraspeln

  • 2El Ahornsirup (optional Agavensirup oder Dattelsirup)

  • 1El geschmolzenes Kokosöl

  • 120ml Pflanzenmilch


Für die Füllung

  • 225g entsteinte Datteln

  • 3El Erdnussbutter (ohne Stücken)

  • 60ml Ahornsirup (optional Agavensirup oder Dattelsirup)

  • 1 Ampulle Vanille Aroma

  • 120g gesalzene Erdnüsse


Für die Glasur

  • 200g vegane Schokolade (optional Zartbitter Schokolade)

  • 1,5Tl Kokosöl

Vorbereitung

  1. 1 El Kokosöl zum schmelzen bringen (z.B. in einem Topf erwärmen).

  2. Ein kleines Backblech mit Backpapier auslegen. (Es sollte in den Tiefkühler oder Kühlschrank passen.)


Zubereitung


Zubereitung - Boden

  1. Haferflocken in einem Hochleistungsmixer zu Mehl mahlen und anschließend in eine Schüssel geben.

  2. Die Kokosraspeln, den Ahornsirup, das geschmolzene Kokosöl und die Pflanzenmilch dazu geben und zu einem Teig vermengen.

  3. Den Teig zur Seite stellen, bis er etwas fester wird.

  4. Als nächstes die Masse gleichmäßig auf dem mit Backpapier ausgelegten Blech verteilen. Die Schicht sollte ca. 5 Millimeter dick sein.


Zubereitung - Füllung

  1. Datteln, Erdnussbutter, Ahornsirup, Vanille Aroma und einen Schluck Pflanzenmilch in einen Hochleistungsmixer geben und alles zu einer cremigen Masse pürieren.

  2. Diese anschließend in eine große Schüssel umfüllen und mit den Erdnüssen vermengen.

  3. Das Erdnuss-Dattel-Karamell nun gleichmäßig auf dem Kokos-Hafer-Boden verteilen und möglichst glatt streichen.

  4. Danach das Blech für 3 Stunden in den Gefrierschrank legen bis alles fest geworden ist (optional für 7 Stunden in den Kühlschrank).

  5. Im Anschluss das Blech heraus nehmen und die Masse mit einem großen scharfen Messer in Riegel große Stücke schneiden.

  6. Die Riegel auf einem Abtropfgitter oder Blech mit etwas Abstand platzieren.


Zubereitung - Glasur

  1. Die Schokolade in Stücke zerbrechen und in eine Metallschüssel füllen.

  2. Das Kokosöl dazu geben und beide über einem Wasserbad bei mittlerer Hitze schmelzen lassen und verrühren.

  3. Nun die Riegel ebenmäßig mit Schokolade überziehen und nach Belieben mit Erdnüssen verzieren oder in der klassischen Variante belassen.

  4. Zum Schluss die fertigen Schokoladen-Riegel in den Kühlschrank stellen und nach ein wenig Abkühlen genießen.


Tipp: Ich habe eine extra große Menge zubereitet, um Zutaten und Aufwand zu sparen und lagere sie im Tiefkühler. Wenn ich sie servieren möchte, nehme ich die gewünschte Menge eine Stunde vorher heraus und bewahre sie bis dahin im Kühlschrank auf.


Guten Appetit!


vegane snickers rezept annika shurafa zuckerfreie snickers glutenfreie schokoladen riegel vegane karamell riegel pflanzliche erdnuss riegel vegane alternative gesunde snacks fitness riegel protein riegel vegan rezept


Comments


ABONNIEREN

Neue Beiträge direkt in dein Postfach

Vielen Dank!

Portrait der Blogbeitrag Autorin Annika Shurafa

Über mich & uns

Ich bin Annika, leidenschaftliche Innenarchitektin, vegane Rezeptentwicklerin, Lifestyle Bloggerin und YouTuberin mit dem Fokus auf einen bezahlbaren Einrichtungs- und Lebensstil.

 

Immer an meiner Seite: mein geliebter Ehemann, bester Freund, Partner in allen Lebenslagen und meine größte Unterstützung im Beruf und Leben. Zusammen arbeiten wir an Projekten wie unseren Ferienwohnungen - dazu hier mehr.

  • YouTube
  • Instagram
  • Pinterest
bottom of page