top of page

Vegane Schokoladentorte mit Herz Deko

Romantischer könnte eine Torte für den Valentinstag wohl kaum sein. Der ultimative Glücklichmacher für alle Schokoladenfreunde und Herzensmenschen mit einem Kern aus Schokoladenkuchen, einer fruchtig-süßen Kirsch-Füllung und einem Mantel aus cremiger Schokoladencreme mit veganen Weingummis und Streuseln in Herzform.

Zutaten


Für den Schokoladenkuchen

  • 420 g Mehl (glutenfreie Option möglich)

  • 265 g Zucker

  • 1 Pck. Backpulver

  • 1/2 Pck. Natron (entspricht 1/2 TL)

  • 1 Prise Salz

  • 3 gehäufte EL Backkakao

  • 130 g vegane Margarine

  • 120 g Sonnenblumenöl

  • 450 ml vegane Milch

  • 1 TL Vanille Aroma

  • 1/2 TL Zitronensaft

  • 1000 g entsteinte Sauerkirschen (entspricht 1,5 Einweggläsern)


Für die Schokoladencreme

  • 2 Pck. Schokoladen Puddingpulver

  • 100 g Zucker

  • 800 ml vegane Milch

  • 200 g vegane Margarine


Für die Dekoration

Vorbereitung

  1. Den Backofen auf 180°C vorheizen.

  2. Zwei Springformen (18cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen. Optional könnt ihr die Tortenböden auch nacheinander in der gleichen Springform backen oder einen anderen Durchmesser verwenden. Tipp: Ich empfehle das Backpapier zwischen dem Boden und der Form einzuklemmen, um nach dem Backen ein leichtes Herausheben des Tortenbodens zu ermöglichen.


Zubereitung - Schokoladenkuchen

  1. Zuerst alle trockenen Zutaten (Mehl, Zucker, Backpulver, Natron, Salz, Backkakao) in eine große Rührschüssel geben und miteinander vermengen.

  2. Anschließend die restlichen Zutaten (Margarine, Sonnenblumenöl, vegane Milch, Vanille Aroma, Zitronensaft) hinzufügen und mit einem Schneebesen oder Handmixer verrühren bis ein cremiger Teig ohne Stücke entsteht.

  3. Nun die Sauerkirschen dazu geben und vorsichtig unterheben, bis sie sich im Teig verteilt haben.

  4. Den Teig gleichmäßig auf die zwei vorbereiteten Springformen verteilen und bei 180°C für 60 Minuten im Ofen backen. Sollte ein größerer Springform Durchmesser verwendet werden, verkürzt sich die Backzeit bei 22cm Ø auf 45 Minuten und bei 26cm Ø auf 35 Minuten. Tipp: Um herauszufinden, ob der Teig fertig gebacken ist, einen Zahnstocher in die Mitte des Teiges stecken - beim Herausziehen sollte nichts daran haften bleiben.

  5. Die fertig gebackenen Böden komplett abkühlen lassen bevor sie aus der Form genommen werden. Zum Lösen aus der Springform zuerst mit einem Messer vorsichtig am Rand entlang schneiden, anschließend die Formen entfernen und das Backpapier von den Tortenböden trennen.


Zubereitung - Schokoladencreme

  1. Mit Puddingpulver, Zucker und veganer Milch nach der Anleitung auf der Puddingverpackung einen Schokoladenpudding kochen und diesen anschließend in eine Schüssel füllen. Dabei insgesamt nur 800 ml vegane Milch verwenden und nicht wie auf der Packung beschrieben 1000 ml.

  2. Den Pudding bei Seite stellen und auf Zimmertemperatur abkühlen lassen.

  3. In einer großen Schüssel die vegane Margarine cremig schlagen und den abgekühlten Pudding unterrühren bis die beiden eine homogene Masse ohne Stücke ergeben.

  4. Die fertige Schokoladencreme vor der Weiterverarbeitung für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen.

 

Zusammensetzung

  1. Den ersten Tortenboden auf einer Etagere oder Kuchenplatte eurer Wahl platzieren. Gegebenenfalls ein wenig Schokoladencreme zwischen Tortenboden und Kuchenplatte geben, damit die Torte besser daran haftet.

  2. Die Schokoladencreme in einen Spritzbeutel füllen und ebenmäßig auf dem ersten Tortenboden verteilen. Dabei einen dicken Rand entlang des Tortenbodens ziehen, der ihn wie ein Schwimmbecken mit hochstehender Außenwand aussehen lässt.

  3. Anschließend ein wenig Kirschsauce in das "Becken" aus Schokoladencreme geben und bis an den Rand verteilen.

  4. Nun den zweiten Tortenboden vorsichtig oben drauf legen.

  5. Die restliche Schokoladencreme auf dem oberen Tortenboden und entlang des Tortenrandes verteilen und glattstreichen, bis die gesamte Torte in Creme gehüllt ist. Dabei ein wenig Creme für die Dekoration übrig lassen.

  6. Bevor mit dem Dekorieren begonnen wird, die Torte für mindestens 10 Minuten in den Gefrierschrank stellen.


Dekoration

  1. Vegane Schokoladen Kuvertüre in einem Wasserbad erwärmen und über den Rand der gekühlten Torte tropfen lassen.

  2. Anschließend mit der übrigen Schokoladencreme kleine Kringel entlang des Tortenrandes machen und diese mit veganen Fruchtgummi Herzen verzieren.

  3. Die Mitte der Tortendecke und den Rand des Tortenfußes mit herzförmigen Streuseln und weiteren Weingummis dekorieren.

  4. Zum Schluss über die Torte einen Hauch von Puderzucker streuen und mit euren Liebsten genießen.


Guten Appetit!


Vegane Schokoladentorte Rezept Valentinstag Rezepte Valentinstag Ideen vegane Schokotorte Schokoladen-Kirsch-Torte Einfache Rezepte Annika Shurafa


Kommentare


ABONNIEREN

Neue Beiträge direkt in dein Postfach

Vielen Dank!

Portrait der Blogbeitrag Autorin Annika Shurafa

Über mich & uns

Ich bin Annika, leidenschaftliche Innenarchitektin, vegane Rezeptentwicklerin, Lifestyle Bloggerin und YouTuberin mit dem Fokus auf einen bezahlbaren Einrichtungs- und Lebensstil.

 

Immer an meiner Seite: mein geliebter Ehemann, bester Freund, Partner in allen Lebenslagen und meine größte Unterstützung im Beruf und Leben. Zusammen arbeiten wir an Projekten wie unseren Ferienwohnungen - dazu hier mehr.

  • YouTube
  • Instagram
  • Pinterest
bottom of page