top of page

Willkommen in Potsdam

Wunderschöne Architektur, vegane Burger, ein bunter Rummel & Palmen zum Verlieben

Ich freue mich, ein weiteres Mal zu Besuch in Potsdam gewesen zu sein. Im Vergleich zu Berlin geht es hier zwar sehr ruhig zu, aber dafür überzeugt die Stadt einen mit ihrer schönen Architektur. Auch was Restaurants und Attraktionen angeht, hat Potsdam so manches zu bieten. Deshalb konnte ich mir auch dieses Mal das vegane Essen und die tolle Atmosphäre vom Peter Pane nicht entgehen lassen.

Des Weiteren fand anlässlich des bevorstehenden Frühlings ein Rummel im Herzen Potsdams statt. Neben einigen Fahrgeschäften und Buden gab es auch Lebensmittelstände, die unter anderem Lebkuchenherzen verkauften. Da ich normalerweise nur zur Weihnachtszeit auf den Rummel gehe, verbinde ich Süßigkeiten wie diese mit der kalten Winter-Zeit und war sehr überrascht sie im April zu finden.

Um unseren Tag abzuschließen sind wir noch ein wenig in der Stadt umher gelaufen und haben ein Mini-Fotoshooting an der Orangerie mit ihren schönen Palmen durchgeführt.

Ursprünglich fuhren wir nach Potsdam um die Harry Potter Ausstellung zu besuchen. Allerdings konnten wir weder einen Eingang, noch ein Anzeichen für die Ausstellung finden. Leider wissen wir nicht, ob sie nicht mehr existiert, oder ob sie entgegen ihrer Öffnungszeiten an diesem Tag geschlossen war.

Comments


ABONNIEREN

Neue Beiträge direkt in dein Postfach

Vielen Dank!

Portrait der Blogbeitrag Autorin Annika Shurafa

Über mich & uns

Ich bin Annika, leidenschaftliche Innenarchitektin, vegane Rezeptentwicklerin, Lifestyle Bloggerin und YouTuberin mit dem Fokus auf einen bezahlbaren Einrichtungs- und Lebensstil.

 

Immer an meiner Seite: mein geliebter Ehemann, bester Freund, Partner in allen Lebenslagen und meine größte Unterstützung im Beruf und Leben. Zusammen arbeiten wir an Projekten wie unseren Ferienwohnungen - dazu hier mehr.

  • YouTube
  • Instagram
  • Pinterest
bottom of page