top of page

Strände im Norden von Deutschland

Innere Ruhe & Frieden in der Nähe des Meeres finden - Spaziergänge entlang des Wassers an den Stränden der Ost- und Nordsee

Auf unserem Road Trip durch den Norden und den Nord-Westen Deutschlands erfuhr ich, wie sehr ich das Meer und die ruhige entspannte Zeit in seiner Nähe genieße. Für einen Moment lang weg von all dem Trubel und dem Stress zu sein und sich auf nichts als das Rauschen der Wellen und das Sammeln von Steinen zu konzentrieren kann sehr erholsam sein.


Ich lebte für einige Jahre im Norden auf einer Insel und hatte die Möglichkeit, dieses Gefühl zu genießen wann ich wollte. Jedoch fühlte ich damals keine Ruhe in der Nähe des Meeres. Etwas hat sich seit dem verändert.


Vielleicht ist mein Stress stärker geworden, vielleicht ist es das älter werden, vielleicht auch einfach die Tatsache, dass ich inzwischen diese Momente nicht einfach erleben kann, wann immer ich es möchte, aber sie bringen mir, auch langanhaltend und wenn ich in Erinnerungen an sie schwelge, eine innere Ruhe und Zufriedenheit - ein Stück glücklichen inneren Frieden.

Der erste Strand, den wir besuchten, liegt auf der Insel Rügen in Binz. Wir verbrachten die erste Nacht der Reise in unserem Auto in der Nähe des Strandes und gingen am nächsten Morgen, noch bevor die Sonne aufging, an das Wasser um die Stille der Frühe und die Schönheit der Natur zu genießen.


Es ist bis heute eine meiner schönsten Erinnerungen, obwohl ich die Nacht davor in Panik und Schlaflosigkeit verbrachte.

Wahrscheinlich hatten genau aus diesem Grund das Meer und der Strand eine solch beruhigende Wirkung auf mich.

Eine weitere Sache, die diesen Moment so besonders machte, war der Brief, den mein Mann mir anlässlich meines 21. Geburtstags überreichte. Nachdem ich seine mit Liebe erfüllten Worte las, schauten wir Arm in Arm in die Ferne und auf das Meer während die Sonne aufging.

Den zweiten Strand haben wir zufällig entdeckt. Wir hatten den Tag an der Promenade in Binz verbracht und waren auf der Suche nach einem schönen Ort, um unser Auto für die Nacht dort zu parken.

Während der Suche sind wir an diesem schönen Stück Strand vorbeigekommen und konnten nicht anders, als dort zu parken und zu verweilen.

Wir verbrachten den Abend mit Spaziergängen entlang des Wassers, Foto- und Drohnenaufnahmen der Umgebung und Gesprächen während wir Arm in Arm auf den Felsen nahe des Meeres saßen.

Der letzte Strand, den wir besuchten, war an der Nordsee. Allerdings kann ich über ihn nicht viel erzählen und auch keine Bilder zeigen, da wir hätten Eintritt zahlen müssen und nicht einmal näher kommen durften, ohne dass wir angehalten wurden.


So etwas habe ich noch nie erlebt und als jemand, der selbst jahrelang im Norden wohnte, ist es mir ein Rätsel, warum man für einen Strandbesuch Geld zahlen sollte.

Es ist sehr schade, dass wir den Strand der Nordsee nicht besichtigen konnten. Wir waren beide noch nie dort gewesen und hätten uns sehr gefreut, aber als wir so unfreundlich angehalten und wie Verbrecher behandelt wurden, nur für das auf den Strand zulaufen, war es uns die Erfahrung nicht mehr wert. (Zumal ich mir nicht ausmalen möchte, was Fotoaufnahmen oder ein Drohnenflug uns gekostet hätten, wenn nicht einmal das Betreten umsonst ist.)


Von dieser Erfahrung lassen wir uns aber nicht weiter beeinflussen. Mein Mann und ich haben die gemeinsame Zeit am Meer sehr genossen und hoffen, weitere dieser schönen Momente erleben zu können.



Comments


ABONNIEREN

Neue Beiträge direkt in dein Postfach

Vielen Dank!

Portrait der Blogbeitrag Autorin Annika Shurafa

Über mich & uns

Ich bin Annika, leidenschaftliche Innenarchitektin, vegane Rezeptentwicklerin, Lifestyle Bloggerin und YouTuberin mit dem Fokus auf einen bezahlbaren Einrichtungs- und Lebensstil.

 

Immer an meiner Seite: mein geliebter Ehemann, bester Freund, Partner in allen Lebenslagen und meine größte Unterstützung im Beruf und Leben. Zusammen arbeiten wir an Projekten wie unseren Ferienwohnungen - dazu hier mehr.

  • YouTube
  • Instagram
  • Pinterest
bottom of page